ABGESAGT: Kaiser Maximilian I. und wir – Eine Spurensuche in Kufstein und seiner Festung

618;;ABGESAGT: Kaiser Maximilian I. und wir – Eine Spurensuche in Kufstein und seiner Festung;;25.05.2019;;13:24;;20:36;;Bahnhof Kufstein;;s.t., cum.fem., plen.col.;; ;;/wp-content/uploads/2014/10/graduate20.png;;

Wegen zu geringer Anmeldungen von Kartelbrüdern der ANI wurde die Veranstaltung abgesagt.

 

Die Veranstaltung ist ein Beitrag zum Gedenken an den 500. Todestag Kaiser Maximilians I. und wird in Partnerschaft mit e. v. Andechs Innsbruck durchgeführt.

„Kaiser Maximilian I. und wir. Eine Spurensuche in Kufstein und seiner Festung.“ Die Spuren des wohl bekanntesten Jubilars Österreichs. Bbr. Dr. Hugin – dem wir an dieser Stelle auch nochmals herzlich danken wollen – hat bei den Planungsarbeiten wieder einmal sein ganzes Talent bewiesen! Die Grundlage für einen interessanten Nachmittag ist jedenfalls geschaffen! Als kleinen Appetitmacher hier nochmals die grobe Planung für den Nachmittag:
 
13.24 Uhr: Ankunft der Andechser-Abordnung am Bahnhof Kufstein (plen. col.). Abholung der Teilnehmer der ANI plen. col. am Bahnhof.

 

Anschließend 1. Station:
Kurzer Marsch zur Römerhofgasse; Hinweis darauf, dass dies der älteste erhaltene Stadtteil Kufsteins ist; kurzer Abriss der Kufsteiner Stadtgeschichte; Einführung in die Geschichte der Belagerung und Eroberung der Festung Kufstein durch Kaiser Maximilian I. anhand der Fresken; Auffahrt mit dem Lift in die Festung.

 

2. Station:
Ca. 14.30 Uhr: „Geländeeinweisung“ von einem geeigneten Aussichtspunkt auf den Befestigungen aus: Übersicht über die Festungsanlage; Stellungen der Kanonen und der maximilianischen Truppen; Hinweis auf die Stätte der Hinrichtung von Pienzenauer und seinen Gefolgsleuten beim Elfer-Bauern.
 
3. Station:
Ca. 15.30 Uhr: Besuch der Sonderausstellung zum 500-Jahr-Gedenken über Kaiser Maximilian I. im Heimatmuseum.
 
4. Station:
Ca. 16.30 Uhr: Eintreffen im Bürgerturm. Reichung von Erfrischungen. Kurzer Vortrag über Leben und Werk bzw. historische Bedeutung und Bewertung von Kaiser Maximilian I.

 

5. Station:
Ca. 17.30 Uhr: Jause, geselliges Beisammensein in Form eines Hospizes. Keine Kneipe, lockere, kommunikationsfördernde Sitzordnung; eingestreute Lieder; pro Verbindung eventuell ein bis zwei Beiträge. Schluss um 20.00 Uhr.

 

20.36 Uhr: Abfahrt der Andechser-Abordnung nach Innsbruck.

 

Datum / Uhrzeit
25.05.2019 / 13:24 - 20:36
Veranstaltungsort
Bahnhof Kufstein

  s.t., cum.fem., plen.col.

Wegen zu geringer Anmeldungen von Kartelbrüdern der ANI wurde die Veranstaltung abgesagt.

 

Die Veranstaltung ist ein Beitrag zum Gedenken an den 500. Todestag Kaiser Maximilians I. und wird in Partnerschaft mit e. v. Andechs Innsbruck durchgeführt.

„Kaiser Maximilian I. und wir. Eine Spurensuche in Kufstein und seiner Festung.“ Die Spuren des wohl bekanntesten Jubilars Österreichs. Bbr. Dr. Hugin – dem wir an dieser Stelle auch nochmals herzlich danken wollen – hat bei den Planungsarbeiten wieder einmal sein ganzes Talent bewiesen! Die Grundlage für einen interessanten Nachmittag ist jedenfalls geschaffen! Als kleinen Appetitmacher hier nochmals die grobe Planung für den Nachmittag:
 
13.24 Uhr: Ankunft der Andechser-Abordnung am Bahnhof Kufstein (plen. col.). Abholung der Teilnehmer der ANI plen. col. am Bahnhof.

 

Anschließend 1. Station:
Kurzer Marsch zur Römerhofgasse; Hinweis darauf, dass dies der älteste erhaltene Stadtteil Kufsteins ist; kurzer Abriss der Kufsteiner Stadtgeschichte; Einführung in die Geschichte der Belagerung und Eroberung der Festung Kufstein durch Kaiser Maximilian I. anhand der Fresken; Auffahrt mit dem Lift in die Festung.

 

2. Station:
Ca. 14.30 Uhr: „Geländeeinweisung“ von einem geeigneten Aussichtspunkt auf den Befestigungen aus: Übersicht über die Festungsanlage; Stellungen der Kanonen und der maximilianischen Truppen; Hinweis auf die Stätte der Hinrichtung von Pienzenauer und seinen Gefolgsleuten beim Elfer-Bauern.
 
3. Station:
Ca. 15.30 Uhr: Besuch der Sonderausstellung zum 500-Jahr-Gedenken über Kaiser Maximilian I. im Heimatmuseum.
 
4. Station:
Ca. 16.30 Uhr: Eintreffen im Bürgerturm. Reichung von Erfrischungen. Kurzer Vortrag über Leben und Werk bzw. historische Bedeutung und Bewertung von Kaiser Maximilian I.

 

5. Station:
Ca. 17.30 Uhr: Jause, geselliges Beisammensein in Form eines Hospizes. Keine Kneipe, lockere, kommunikationsfördernde Sitzordnung; eingestreute Lieder; pro Verbindung eventuell ein bis zwei Beiträge. Schluss um 20.00 Uhr.

 

20.36 Uhr: Abfahrt der Andechser-Abordnung nach Innsbruck.

 

alle Veranstaltungen